iOS – Ultima Forever

Seit dem 8.8.2013 gibt es Ultima Forever fuer iPhone und iPad. Bisher habe ich es auf einem iPad 3 angespielt und bin bisher ganz angetan.
Die App ist von Mythic erstellt worden, im Bereich Rollenspiele fuer mich keine unbekannte Firma. Sie haben zum Beispiel schon das MMORPG Dark Age of Camelot produziert und verwalten auch Ultima Online. Aber nun zum Spiel selber.
Eingangs kann man entweder als Gast spielen oder einen bestehenden Facebook Account nutzen. Ich habe das Facebook login gewählt, da auf diesem Weg sicher ist, dass ich auf anderen Geräten das Spiel weiterspielen kann und nicht ein neues Spiel anfangen muss.
Gesteuert wird das Spiel, na klar, über Touch eingaben. Tap auf eine Fläche lässt den Charakter dorthin bewegen. Man kann auch mit dem Finger auf dem Tablet bleiben um kontinuierlich weiterzulaufen. Was leider manchmal passiert ist, dass der Charakter an Ecken hängenbleibt, was schon etwas lästig ist.
Kämpfe sind auch recht einfach zu absolvieren. Klick auf einen Gegner und man greift an. Oft sollte man aber in Bewegung bleiben um den feindlichen Schlägen oder Zaubern auszuweichen. Am Linken Bildschirmrand gibt es Knöpfe um Spezialangriffe auszuführen.
Weiterhin bietet das Interface oben Rechts Zwei weitere Knöpfe. Einen für Quests und der Zweite erlaubt den Zugriff unter Anderem auf das Inventar oder Einstellungen. Insgesamt ist das Benutzerinterface recht aufgeräumt. Menüs die der Spieler nicht braucht, können ausgeblendet werden.

Was sonst vom Spielprinzip bisher mitgenommen habe, ist die Aufgabe, dass man die Acht Tugenden aufwertet und trainiert, um später ein Avatar werden zu können. Über Quest Erledigungen kann man die verschiedenen Tugendwertungen steigern. Viele Quests sind klassich gehalten: Aufgabe annehmen, Dungeon säubern oder Gegenstände finden und Quest abgeben. Es gibt in den Städten aber auch NPCs wo man nur zwei drei Kurze Fragen beantworten muss. Die Antworten sind je nach Tugend dann formuliert und helfen diese Tugend aufzuwerten. Das finde ich eine hervorragende Idee und eine schöne Ergänzung zum Original.

Gegenstände die man findet müssen ab und an repariert werden. Dazu werden Schlüssel benötigt. Diese findet man in Dungeons, bekommt sie als Belohnung, oder aber können über den ingame Shop gekauft werden. Die Gegenstände verlieren recht schnell an Qualität, wodurch ich schon einige dieser Schlüssel verwendet habe. Bisher bin ich aber noch ohne Zukauf ausgekommen.

Fazit: Bisher macht Ultima Forever einen ganz gelungen eindruck. Es wird noch interessant, wie weit man in dem Spiel ohne Zukauf von Schlüsseln kommt. Der bisherige Spielverlauf zeigt mir schon, dass es recht schnell sehr anstrengend werden kann. Ich werde bald aber noch einen weiteren kurzen Bericht veröffentlichen, in dem ich meine weiteren Erfahrungen schildere.

Android – They Need to Be Fed 2

“They need to be fed” habe ich mir als Android Spiel geholt. Es ist ein 2D spiel für zwischendurch. Die Steuerung ist recht einfach gehalten. Man kann links herum gehen, rechts herum gehen oder springen. Allerdings besteht die Schwierigkeit in der Navigation sich richtig zu bewegen, auch wenn man kopfüber auf steht. Die Steuerung ist zwar recht einfach, aber mit der Schwerkraft und der Herausforderung auch Kopfüber stehen zu können, ergibt ein spannendes und herausforderndes Spiel. Für Punkte sammelt man Edelsteine ein. Mit diesen kann man zum Beispiel andere Level freischalten. Das Hauptziel ist aber am Ende ein Pflanze zu füttern. Auf dem Weg dortin muss man aber fiesen Stacheln ausweichen die in verschiedenen Formen vorkommen, sei es als Stachekugeln oder Stachebretter.
Pro Level steigert sich der Schwierigkeitsgrad. Damit es allerdings nicht zu frustrierend wird, gibt es positionen an denen man das Level wieder aufnehmen kann.

Es ist ein unterhaltsames Spiel für zwischendurch, grafisch zwar schlicht aber doch stimmig umgesetzt, so dass es rundherum ein schönes Spiel ist.

Hier noch der Link zum Spiel Play Store:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.venbrux.tntbf2&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwyLDEsImNvbS52ZW5icnV4LnRudGJmMiJd
Gibt es aber auch fürs iPhone.

Disclaimer: Ich habe mit dem Erstellen des Spiels nichts zu tun. Ich leiste keinen Support. Ich bekomme kein Geld. Ich hab einfach nur Spass meine Meinung kund zu tun :)

Baldurs Gate für Android Tablets

Nun sind schon Monate ins Land gezogen und es gibt die Android Version von Baldurs Gate immernoch nicht. Da frag ich mich gerade, wann die veröffentlicht wird.
In der Zwischenzeit vergnüge ich mich dann halt ab und an doch mit der PC Version. Da gibt es keine Überraschungen. Es ist halt Baldurs Gate. Von den diversen Erweiterungen die die Enhanced Edition erhalten hat, merk ich leider nichts, bisher. Es ist aber auch schon Jahre her, dass ich die Urversion von Baldur gespielt habe. Von daher verwundert es mich weniger, dass ich keine Unterschiede feststelle.

Hauptsache es macht wieder Spass Baldur zu zocken :)

Hello world!

Hello Everyone. I am starting this new blog/webpage. The old Joomla based page will be deleted soon. I never had enough time to dive deeper into the realms of php or joomla. WordPress is a much easier and faster way for me to setup a new page. You will find some basic information about my study and current employment.

On the main page I will post current topics I find interesting.